Der Trinationale Eurodistrict Basel

Der Trinationale Eurodistrict Basel

Der Trinationale Eurodistrict Basel (TEB) wurde am 26. Januar 2007 gegründet und vereint die drei Länder der trinationalen Agglomeration Basel mit seinen mehr als 900 000 Einwohnern. Organisiert als Verein nach französischem Recht wurde erstmals ein trinationaler Eurodistrikt geschaffen. Ziel des Eurodistrikts ist die Stärkung der Trinationalen Agglomeration Basel und ihrer urbanen Zentren als attraktiven grenzüberschreitenden Wirtschafts- und Lebensraum mit hoher Umweltqualität.

Der Trinationale Eurodistrict Basel ist eine Plattform, die Projektideen, Planungen oder Planungsabsichten in der trinationalen Agglomeration koordiniert und zusammenführt. Diese Kooperationskultur wird sowohl auf politischer als auf fachlicher Ebene gelebt. Auf diese Weise fördern wir den Austausch zwischen politischen und lokalen Akteuren.

Unsere Vereinssatzung

Besonderheiten

Unser Eurodistrict ist in vielerlei Hinsicht besonders: Wie sein Name bereits verrät, ist unser Eurodistrict nicht nur binational, sondern trinational. Die Beteiligung der Schweiz als Nicht-EU-Mitglied verleiht uns eine besondere Position in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit. Das Gebiet des TEB umfasst mit seinen fast 2.000 km² eine große Bandbreite von dynamisch-urbanen Gebieten in Basel bis hin zu ländlichen Gebieten im französischen Sundgau, dem deutschen Schwarzwald oder dem Schweizerischen Jura. Bereits heute findet ein reger Austausch zwischen den drei Ländern statt – täglich überqueren 60.000 Grenzgänger die Grenzen auf dem Weg zur Arbeit.

Am Oberrhein wurden bisher neben dem Trinationalen Eurodistrict Basel die drei folgenden deutsch-französischen Eurodistrikte gegründet:

  • Eurodistrikt Kehl-Strasbourg (Link : www.eurodistrict.eu)
  • Eurodistrikt Region Freiburg / Centre et Sud Alsace (Link : www.eurodistrict-freiburg-alsace.eu)
  • Eurodistrikt Regio Pamina (Link : www.eurodistrict-regio-pamina.eu)